Wolfi Lampl (kurz)

geb. 6.10.1980 als Johann Wolfgang Lampl  (in arte Jimi Lend)

1999 – 2003 Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz – Jury- und Publikumspreisträger am Treffen der deutschsprachigen Schauspielschulen als Herr Schweindi in Werner Schwabs „Übergewicht, unwichtig: Unform“

seit 2003 frei in Wien, Graz, Europa
Theater: Theatermbh, Ensembletheater, Garage X, Thalia Wien, Schauspielhaus, Burgtheater (Intervention bei Schlingensief), Schauspielhaus Graz, Verein Boem, Volx Wien, Gruppe Dagmar, Oper Graz

Film/TV:
Wolfram Brandauer im Tatort (Eder, 2016), Rettungsmann im Knochenmann (Murnberger), KBW-Mann in Dutschke(Krohmer), Hippie in Mutig in die neuen Zeiten (Sicheritz), Dealer in Blutsfreundschaft (Kern), Pimp in Adam (Lapuch)

Als Dichter Jimi Lend eingeladen auf Festivals von Lissabon bis Warschau,
Erfinder & Veranstalter des Beschleunigungslam und der Drama Slam (Wien, Berlin, Sankt Petersburg, Sarajevo und im Herbst 2018 in Brüssel)
2013 Mundlandungen, Gedichtband, Edition Kürbis

seit 2011 Produzent und Regisseur des Vitamins Of Society Theatersommers, Texte von Johannes Schrettle, bislang 7 Uraufführungen im ländlichen Raum

2016 Frühling Artist in Residence Sarajevo

2018 Herbst Artist in Europe Brüssel

Advertisements