lamento (2004)

ein stamperl essig in die venen
um sich das saufen abzugewöhnen
um nicht mehr morgens laut zu stöhnen
ach würd ichs mir bloss abgewöhnen

ich bin so blöd ich bin so blau
kennen tut mich keine sau
noch nie hat mich eine frau geliebt
noch nie hat sich in meinem bett was geregt
nichts ist mehr jung nichts ist mehr froh
hab weder holla noch dirrio

Über jimilend

Transformer Performer Terraformer :*
Dieser Beitrag wurde unter Poetry veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s