Hallo & Welcome!

Jimi Lend
is a poet, on pages and on stages. …….ist Dichter in Büchern und auf Bühnen.
Johann Wolfgang Lampl
is actor, director & festival founder. …….ist Schauspieler, Regisseur und Festivalgründer.

founder and at home @  www.vitaminsofsociety.org
Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Cui Bono?! Karriere mit Galeere – VoS Theatersommer 2019

Meine 9. Inszenierung am heimatlichen Bauernhof führt in die Steiermark von vor 2000 Jahren aus der Sicht eines Konzerns von heute. www.vitaminsofsociety.org

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Formhalt

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

THEATER: Ja, wir sind Bürger und innen schlagen bürgerliche Herzen 26.3.-14.4. in Graz

Premiere: 26.3. 2019, 20:00                                                                                    Cafe Parkhouse
weitere termine: 27.3., 31.3., 3.4., 4.4., 10.4., 11.4., 20:00                                    Stadtpark 2
Und 14.4., 11:00                                                                                                                8010 Graz

eine vielseitige schauspielerin inszeniert mit ihrem viel zu alten liebhaber, der gemeinsam mit seinem brutalen und depressiven sohn immobilien entwickelt, ein FRÜHSTÜCK, wo alle was davon haben.  investorinnen können für ein super interessantes projekt gewonnen werden, der stadtraum privatsiert und der unternehmer endlich für immer und ewig in die herzen der bürgerschichten innen eingeschlossen und die schauspielerin als irgendwas mit coaching oder so beschäftigt. leider ist die eierspeise nicht, wie sie sein sollte, und angst legt sich bleischwer und schwitzend auf die schönen herzen. man muss in aller klarheit sagen: die werte sind nicht gut.

Info und reservierung:
zweiteliga@mur.at
0677 61249805

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Autumn/Winter 2018/19

After 3 months as Artist in Europe in Brussels/Belgium (Sept-Nov) with slight breaks for shooting as outlaw-character in a well known Austrian/German crime series, I was happy to host the world’s first bilingual DRAMA SLAM in Flemish and French on January 24th at the Pianofabriek in Brussels with support of the Austrian Cultural Forum and the county of Styria!

Now I’m back in my hometown Graz rehearsing a brandnew theatre-play with my former little drama boyz colleagues which are now working as the zweite liga für kunst und kultur which will be happening in the parkhouse in the middle of the Stadtpark in march and april. Quite a wonderful place to rehearse and play as I already spent half of my university time partying there and hanging out at the shores of the duck-lake already some twenty years ago…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

O thou my beach

Oh Du mein Traumstrand

Oh Du meine Traumstadt

Oh Du Hochgefühl

Oh Du Gastlichkeit

Oh Du heiteres Schweifen

Oh Du Oberfläche

Du wohltuende Oberflächlichkeit

Du nichts durchdringende

Schönheit zelebrierende

Verliebtheit im Traumdasein

Veröffentlicht unter Poetry | Kommentar hinterlassen

Zusatzvorstellung – Übernahme – Natürliche Auslese

Wegen eines tragischen Trauerfalls in der Familie, werde ich selbst nun für die letzten drei! Vorstellungen unseres neuesten Sommerhits „Natürliche Auslese“ die Rolle des Vito übernehmen! Vorstellungen sind noch am 9. und 10. August um 19:30 sowie am 12. August um 17:00! Details und Karten auf www.vitaminsofsociety.org

by Sascha Pseiner /Bergschaf

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Natürliche Auslese – VoS Theatersommer 2018

Zum 8. Mal inszeniere ich im südweststeirischen Sommer mit den Vitamins of Society einen aus gemeinsamen Visionen entstandenen Text meines Busenfreundes J. Schrettle auf dem Land meiner Ahnen.

Natürliche Auslese ist ein Stück über das familiär organisierte Verbrechen mit tollen Schauspieler_innen und exzellenter Musik!

Alle Infos gibt’s auf www.vitaminsofsociety.org

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Apollo e Daphne – Oper Graz im Landhaus Hof

Am 15. 17. 18. & 19. Mai bin ich als Erzähler im Dienste der Händel-Oper Apollo e Daphne

https://www.oper-graz.com/production-details/kurzgenussapollo-e-dafne

https://www.oper-graz.com/ensemble/johann-wolfgang-lampl

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Graz Auf Auge – Meine 21. Diagonale

Meine 21., also eigentlich meine 3. Diagonale, seit ich wieder Grazer bin, aber 3 steckt ja in 21 also 1 & 2 auch und dies wird also auch die nächsten 8 Jahre so zählbar bleiben.
Meine sonstigen Zahlen waren auch nicht schlecht: In 15 verschiedenen Vorführungen konnte ich 32 Machwerke österreichischen und internationalen Filmschaffens bestaunen und verbrachte mehr als 24 Stunden nur am reinen Schauen. Eine konditionelle Großtat, wenn man bedenkt, dass ich auch die die Tage beendenden, heiteren Zusammenkünfte der Grazer Cineast_innen und ihrer österreichischen Filmdealer_innen niemals ausgelassen habe, sondern mich bis in die frühen Morgenstunden den angeregten und anregenden Auseinandersetzungen über die gegenwärtige Befindlichkeit austriazistischer Cinematographie leidenschaftlich, man möchte fast sagen berauscht, hingab.

So wurde das morgendliche Aufstehen und Ins-Kino-Düsen zum Ausdauertest und wohlweislich war darauf zu achten seinen Körper, der die Augen und Ohren für das Gezeigte offen halten muss, mit einer Mischung aus Koffein, Zucker, Fett und autogenem Training wach und frisch zu halten, ohne den Filmgenuss der Mitschauenden etwa durch heiße Dämpfe, verstörendes Rascheln von Verpackungen oder zu ausladenden Sitzyogaübungen zu beeinträchtigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Zu Ende Geteilt

Wildes Herz
Schlägst zur Ruh
Plötzlich ist ein Augenblick mit Stift
Ebenso verschämt wie das Auge der Handykamera
D
urch die man sonst die Welt betrachtet
Die letzten Menschen die sich noch an die Freiheit erinnern können
V
ersammeln sich in einem abgelgenen alten Hotel
S
ind auf der Hut vor den Drohnen
D
ie die entferntesten Regionen
Nach nicht normierten menschlichen Existenzen absuchen
Die Mission ist ebenso brutal wie ehrenhaft
Solange sich noch irgendjemand der Existenz der Freiheit entsinnt
B
esteht für die fast durchwegs kontrollierte Welt noch Hoffnung

Es ist nur scheinbar schwer diese Freiheit und Unsicherheit zu leben
D
enn die Alternative wäre das Streben nach und das Sterben in
A
bsoluter Planbarkeit
Und die ist tatsächlich nur scheinbar
Eine sinnlose Sehnsucht
Die durch einen Schmetterlingsflügelschlag
D
urcheinandergewirbelt und somit ausgelöscht ward
Ein verbotener Blick durch die Pforte des Glücks
E
in Bild dazu gedacht sich in die Vorstellung einzubrennen
U
nd nicht im Digital bis zur Sinnlosigkeit zu Ende geteilt zu werden

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen